Werdegang:

1998 – Ausbildung zum Goldschmied2002 – Gesellenbrief im Goldschmiedehandwerk
2005 – Ausbildung zum Diamantgutachter (DgemG)
2009 – Fortbildung zu Edelsteinfasser
2010 – selbständiger Goldschmied

Getreu der Familientradition folgte Philipp Pell seinem Vater als Goldschmied und begab sich 1998 als Lehrling in seine Obhut. 2002 erwarb er seinen Gesellenbrief im Goldschmiedehandwerk und 2005 die Berechtigung zum Diamantgutachter.

Nach seiner Fotbildung zum Edelsteinfasser entschloss sich sich Philipp Pell 2010 für die Selbstständigkeit. Glücklich mit dieser Entscheidung arbeitet er heute gemeinsam mit seinem Vater im familieneigenen Laden und Atelier. Eine besondere Passion von Ihm ist das Verarbeiten feinster Edelhölzer zu kreativen und bis zur Perfektion duchdachten Ringen und anderen Schmuckstücken. Ebenso wie sein Vater erstellt Philipp Pell Kreationen nach Kundenideen oder unterstützt bei der Entwurfphase von Einzelstücken, die er dann liebevoll und mit höchsterm Qualitätsanspruch umsetzt